Über mich

Seit dem Jahre 2000 befasse ich mich mit dem Thema Dorn-Therapie. Dieses fesselt mich immer wieder aufs Neue. So wurde aus meinem Hobby schliesslich meine Berufung.

 

Aus eigener Erfahrung heraus machte ich die Entdeckung, dass diese Therapieform die meisten Leiden verringern und sogar stoppen kann.

 

Mit grosser Neugier absolvierte ich im Jahre 2000 in Zürich mein erstes Dorn-Seminar. Die Schweiz bot damals noch nicht so viele Weiterbildungsmöglichkeiten zur Dorn-Therapie an. So ging ich und gehe noch bis heute zum Studium am liebsten nach Deutschland - dem Ursprung dieser Therapieform.

 

Bis heute bin ich von der Methode Dorn, Dorsana (Doris Böhm) und Dr. Graulich (SMT) überzeugt, denn alle Therapien haben viel gemeinsam und lokalisieren nicht nur den Schmerz, sondern behandeln auch die Ursache. Alles sind abgeleitete Methoden vom Ursprung Dorn.